Alpha-Laion

Entwicklung von Hochenergie-Traktionsbatterien

Teilprojekt 1

Laufzeit: 01.09.2012 bis 31.08.2015

Fördersumme: 5.686.011,00 €

Projektvolumen: keine Angabe
 

ausführende Stelle:

Robert Bosch GmbH, Forschung und Vorausentwicklung - Angewandte Forschung 1 - Chemische Prozesse und Technologie
Robert-Bosch-Platz  1
70839 Gerlingen-Schillerhöhe

zum Internetauftritt

Zuwendungsempfänger:

Robert Bosch GmbH

zum Internetauftritt

Fördergeber: BMWi, Referat IIC6

Förderkennzeichen: 03ET6004A

Projektträger: PT-J

Leistungsplansystematik:
EA2312 Elektrochemische Speicher-Lithium-basierte Batterien

Förderprofil: Technologie- und Innovationsförderung

Förderart: PDIR

Beschreibung

Es liegt keine Beschreibung des Teilprojektes vor.

Laufzeit der angegebenen Teilprojekte: 01.09.2012 bis 31.08.2015
Fördersumme der angegebenen Teilprojekte: 11.751.831,00 €
Projektvolumen der angegebenen Teilprojekte: keine Angabe

Teilprojekt 1:

Förderkennzeichen: 03ET6004A

Robert Bosch GmbH, Forschung und Vorausentwicklung - Angewandte Forschung 1 - Chemische Prozesse und Technologie
70839 Gerlingen-Schillerhöhe

Teilprojekt 2:

Förderkennzeichen: 03ET6004B

BASF SE, Kompetenzzentrum Nanoanalytik (BASF SE)
67056 Ludwigshafen

Teilprojekt 3:

Förderkennzeichen: 03ET6004C

Bayerische Motoren Werke AG
80788 München

Teilprojekt 4:

Förderkennzeichen: 03ET6004D

Daimler AG - Group Research & Advanced Engineering - GR/PTI
89081 Ulm

Teilprojekt 5: Erforschung und Entwicklung neuer Anodenmaterialien basierend auf Silicium-Kohlenstoff-Verbunden für Lithium-Ionen-Zellen sowie für Post-Lithium-Ionen-Energiespeicher (Lithium-Schwefel) 

Förderkennzeichen: 03ET6004E

SGL Carbon GmbH - Technologie & Innovation
86405 Meitingen

Teilprojekt 6: Modifizierung von Silicium-Nanostrukturen, Entwicklung von Si/C-Kompositen und organischen Bindemitteln für Anoden in Lithium-Ionen-Batterien zur Erhöhung der Energiedichte in Kombination mit Hochenergie-NMC

Förderkennzeichen: 03ET6004F

Wacker Chemie AG - Consortium für elektrochemische Industrie
81379 München

Fördergeber: BMWi, Referat IIC6

Projektträger: PT-J

Leistungsplansystematik:
EA2312 Elektrochemische Speicher-Lithium-basierte Batterien
EA2312 Elektrochemische Speicher - Lithium-basierte Batterien
EA2312 Elektrochemische Speicher - Lithium-basierte Batterien

Förderprofil: Technologie- und Innovationsförderung

Förderart: PDIR

Ausführliche Beschreibung des Verbundprojektes

Herausforderungen und Ziele

Das Verbundprojekt Alpha-Laion soll die Reichweite von Elektrofahrzeugen erhöhen und die Kosten des Energiespeichers verringern. Ziel ist es deshalb, Lithium-Ionen-Zellen mit besonders hoher Energiedichte mit innovativen Materialen für Kathoden, Anoden, Separatoren und hochvoltstabile Elektrolyte zu entwickeln. Wenn man die richtige Kombination dieser neuen Bestandteile in einem geeigneten Zelldesign und eine an die neuen Werkstoffe angepasste Prozesstechnologie findet, ergibt sich ein neues elektrochemisches System für eine Lithium-Ionen-Zelle, die bessere Speichereigenschaften aufweist und eine hohe Langzeitbeständigkeit erreicht.

Es ist geplant, Lithium-Ionen-Zellen mit einer Energiedichte von mehr als 250 Wh/kg zu realisieren. Damit ist es möglich, die Reichweite von kompakten Elektroautos auf 250 bis 300 Kilometer zu steigern.

Quelle: http://www.bosch-presse.de/presseforum/details.htm?txtID=5963 (jüngster Zugriff: 01.04.2016)


Kurzkategorisierung

Energiespeichertypen

Metall-Ionen-Batterien, Metall-Schwefel (nicht thermal)

Anwendungsfelder

mobil

Förderempfänger

Industrie

schwarze Schlagworte: charakterisieren das Teilprojekt
graue und schwarze Schlagworte: charakterisieren das komplette Verbundprojekt


Schlagworte zum Teilprojekt

Energiespeichertyp

Metall-Ionen-Batterien Lithium-Ionen-Batterien

Anwendungsfelder

mobil Antriebsart BEV

mobil Fortbewegungsart Land Kraftfahrzeug PKW

Förderempfänger

Industrie Gebrauchsgüterhersteller

Industrie Industrie-, Gebäude und Haustechnik

Industrie Verpackungstechnik

Industrie Zulieferer

Teilprojektleiter

Herr Dr. Ralf Liedtke
Robert Bosch GmbH
Forschung und Vorausentwicklung - Angewandte Forschung 1 - Chemische Prozesse und Technologie
Robert-Bosch-Platz  1
70839 Gerlingen-Schillerhöhe

Kontaktformular


Verbundprojektleiter

Herr Dr. Ralf Liedtke
Kontaktformular


Pressekontakt für Teilprojekt

Herr Udo Rügheimer
Telefon: +49 711 811-6283
E-Mail: udo.ruegheimer@de.bosch.com
zum Internetauftritt


Pressekontakt für Verbundprojekt

kein Pressekontakt