MoMiTeX

Modulare Mikroelektronik/Sensorik auf textilen Verdrahtungsträgern zur Fertigung intelligenter Faserverbundstrukturen

Laufzeit der angegebenen Teilprojekte: 01.05.2013 bis 30.04.2016
Fördersumme der angegebenen Teilprojekte: 791.102,00 €
Projektvolumen der angegebenen Teilprojekte: keine Angabe

 

Teilprojekt 1

Erforschung und Realisierung eines Komposit-Batteriegehäuses für E-Mobile mit integrierter Sensorik

Förderkennzeichen: 16SV6086K

Invent Innovative Verbundwerkstoffe Realisation und Vermarktung neuer Technologien GmbH
38112 Braunschweig
zum Internetauftritt

Teilprojekt 2

Entwicklung der Systemtechnik für Sensor- & Kommunikationsmodule

Förderkennzeichen: 16SV6087

ESYS Elektronische Systemtechnik · Hard- und Software GmbH
10435 Berlin
zum Internetauftritt

Teilprojekt 3

Textiler Leitungsbus

Förderkennzeichen: 16SV6088

imbut GmbH
07973 Greiz
zum Internetauftritt

Teilprojekt 4

Integrationstechnologien

Förderkennzeichen: 16SV6089

Technische Universität Berlin, Fakultät IV - Elektrotechnik und Informatik - Institut für Hochfrequenz- und Halbleiter-Systemtechnologien - Forschungsschwerpunkt Technologien der Mikroperipherik
13355 Berlin
zum Internetauftritt

Fördergeber: BMBF, Referat 524

Projektträger: PT-VDI/VDE

Leistungsplansystematik:
RC1010 Mensch-Technik-Interaktion für den demografischen Wandel
RC1010 Mensch-Technik-Interaktion für den demografischen Wandel

Förderprofil:
Technologie- und Innovationsförderung

Förderart:
PDIR 
PDIR

Ausführliche Beschreibung des Verbundprojektes

Herausforderungen und Ziele

Ein Kernthema bei allen Fahrzeugentwicklungen, insbesondere in der Elektroautomobilität, ist die Reduktion der Masse. Dies wirkt sich positiv auf die maximale Reichweite aus und schont die Umwelt. Daher werden bereits in der Entwurfsphase Komponenten aus Stahl oder Aluminium durch Strukturen aus Faserverbundkunststoffen ersetzt.

Durch MoMiTeX wird ein busgesteuertes Sensornetzwerk entwickelt, welches sich direkt in leichte Faserverbundstrukturen integrieren lässt. Sensoren und Kommunikationsmodul werden dabei mit einem textilen Trägermaterial verbunden, welches elektrisch leitfähig ist. Die so gefertigte Struktur ist nicht nur extrem leicht und hoch belastbar, sondern kann auch Informationen wie Temperatur oder Strukturschädigung erfassen, aufbereiten und weiterleiten. Somit ist die Fahrzeugkomponente selbst als Sensor nutzbar. Im Projekt wird ein prototypisches Batteriegehäuse entworfen und mit einem solchen Sensornetzwerk ausgestattet.

Im Vergleich zu bestehenden Lösungen, bei denen Sensoren geklebt oder geschraubt und aufwändig kontaktiert werden müssen, bietet das neuartige Verfahren deutliche Vorteile – insbesondere hinsichtlich Handhabung, Funktionalität und Gewicht der Gesamtstruktur sowie in Bezug auf Robustheit und Materialverbrauch.

Quelle: http://www.mtidw.de/ueberblick-bekanntmachungen/kmu-innovativ/projektauswahl-2012/momitex-1 (jüngster Zugriff: 02.06.2016)


Kurzkategorisierung

Energiespeichertypen

Metall-Ionen-Batterien

Anwendungsfelder

mobil

Förderempfänger

Industrie, Dienstleister, Forschungs- und Entwicklungseinrichtung


Schlagworte der Teilprojekte des Verbundprojekts

Teilprojekt 1

Energiespeichertyp

Metall-Ionen-Batterien Lithium-Ionen-Batterien

Anwendungsfelder

mobil

Förderempfänger

Industrie

Teilprojekt 2

Energiespeichertyp

Metall-Ionen-Batterien Lithium-Ionen-Batterien

Anwendungsfelder

mobil

Förderempfänger

Industrie Elektrotechnik

Dienstleister Elektrotechnik

Dienstleister Informationstechnologie

Teilprojekt 3

Energiespeichertyp

Metall-Ionen-Batterien Lithium-Ionen-Batterien

Anwendungsfelder

mobil

Förderempfänger

Industrie Textilindustrie

Teilprojekt 4

Energiespeichertyp

Metall-Ionen-Batterien Lithium-Ionen-Batterien

Anwendungsfelder

mobil

Förderempfänger

Forschungs- und Entwicklungseinrichtung Universität

Pressekontakt

kein Pressekontakt