GiFeElBat

Gießtechnisch erzeugte Festkörper Elektrolyte für Natrium-Batterien

Teilprojekt 1

Materialtests mit Verfahrensentwicklung der Schlickerherstellung zum Druckschlickerguss mit dazugehöriger Sinterkurve zur Integration in Natrium-Nickelchlorid-Hochtemperaturbatterien

Laufzeit: 01.09.2016 bis 31.08.2019

Fördersumme: 380.802,00 €

Projektvolumen: keine Angabe
 

ausführende Stelle:

Rösler CeramTec GmbH
Langenauer Str.  2
96355 Tettau/Schauberg

zum Internetauftritt

Zuwendungsempfänger:

Rösler CeramTec GmbH

zum Internetauftritt

Fördergeber: BMWi, Referat IIC6

Förderkennzeichen: 03ET6086A

Projektträger: PT-J

Leistungsplansystematik:
EA2315 Elektrochemische Speicher - Natrium-Nickelchlorid Batterien

Förderprofil: Technologie- und Innovationsförderung

Förderart: PDIR

Beschreibung

Es liegt keine Beschreibung des Teilprojektes vor.

Laufzeit der angegebenen Teilprojekte: 01.09.2016 bis 31.08.2019
Fördersumme der angegebenen Teilprojekte: 949.356,00 €
Projektvolumen der angegebenen Teilprojekte: keine Angabe

Teilprojekt 1: Materialtests mit Verfahrensentwicklung der Schlickerherstellung zum Druckschlickerguss mit dazugehöriger Sinterkurve zur Integration in Natrium-Nickelchlorid-Hochtemperaturbatterien

Förderkennzeichen: 03ET6086A

Rösler CeramTec GmbH
96355 Tettau/Schauberg

Teilprojekt 2: Materialentwicklung für Na-ß-Aluminat Elektrolyse aus dem Druckschlickerguss und Integration in Na/NiCl2 Hochtemperaturbatterien

Förderkennzeichen: 03ET6086B

Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme, Institutsteil Hermsdorf
07629 Hermsdorf

Fördergeber: BMWi, Referat IIC6

Projektträger: PT-J

Leistungsplansystematik:
EA2315 Elektrochemische Speicher - Natrium-Nickelchlorid Batterien

Förderprofil: Technologie- und Innovationsförderung

Förderart: PDIR

Ausführliche Beschreibung des Verbundprojektes

Herausforderungen und Ziele

Ziel des F&E-Vorhabens ist die Entwicklung von Festkörperelektrolyten aus Na-ß-Aluminat und deren Herstellung durch den keramischen Druckschlickerguss. Das Vorhaben soll bis zur industriellen Herstellung von Elektrolyten und dem Test in Natrium-Nickelchlorid-Batteriezellen vorangetrieben werden. Dabei soll die gesamte Technologiekette von der Materialsynthese bis zur Zellintegration abgebildet werden. Ziel sind Fertigungskosten von 200 Euro/kWh für Natrium-Nickelchlorid-Zellen. Im Vergleich zu Lithium-Ionen-Batterien erscheint dieses Ziel aufgrund der geringen Materialgrenzkosten gut realisierbar.


Inhalt und Arbeitsschwerpunkte

Der Lösungsweg beginnt mit der Materialsynthese von Na-ß-Aluminat, die hinsichtlich der technologischen Anforderungen aus der Formgebung optimiert werden muss. Unterschiedliche Rohstoffe und Aufbereitungsschritte werden systematisch zu einer optimalen Lösung entwickelt. Aufbauend auf dem IKTS-Know-how im Bereich Natrium-Nickelchlorid-Batterien soll um den Festkörperelektrolyten eine funktionstüchtige kommerzialisierbare Vollzelle entworfen, hergestellt und getestet werden.

In diesem Vorhaben kommen neue Fertigungstechniken für keramische Elektrolyte aus Na-ß-Aluminat zur Anwendung, die eine grundhafte Anpassung der verwendeten Roh- und Hilfsstoffe und deren Prozessführung erfordern. Probleme aus der wässrigen Rohstoffaufbereitung wurden bisher nicht gelöst. Sie werden lediglich durch die aufwendige Prozessführung mit organischen Lösemitteln umgangen.

Zur Lösung der technologischen Anforderungen und Erreichung der Ziele wird das Projekt inhaltlich in drei wesentliche technologische Gebiete gegliedert:
1. Materialentwicklung zur Herstellung stabiler, verarbeitbarer, wässriger Na-ß-Aluminat-Schlicker,
2. Verfahrensentwicklung zur Verarbeitung der Schlicker zu Festkörperelektrolyten mit den erforderlichen mechanischen und elektrochemischen Eigenschaften für den Einsatz in Natrium-Nickelchlorid-Batterien und
3. Zellentwicklung mit angepasstem Design.

Quelle: https://www.enargus.de/pub/bscw.cgi/?op=enargus.eps2&v=10&id=3256223&q=03ET6086 (jüngster Zugriff: 21. Juni 2017)


Kurzkategorisierung

Energiespeichertypen

Thermal-Batterien

Anwendungsfelder

stationär

Förderempfänger

Industrie, Forschungs- und Entwicklungseinrichtung

schwarze Schlagworte: charakterisieren das Teilprojekt
graue und schwarze Schlagworte: charakterisieren das komplette Verbundprojekt


Schlagworte zum Teilprojekt

Energiespeichertyp

Thermal-Batterien Natrium-Nickelchlorid Hochtemperatur Elektrolyt Festkörper Natrium-Beta-Aluminat

Anwendungsfelder

stationär

Förderempfänger

Industrie chemische Industrie Glas, Keramik und Porzellan

Teilprojektleiter

keine Angabe


Verbundprojektleiter

keine Angabe


Pressekontakt für Verbundprojekt

kein Pressekontakt