AQua-PoP

Oberflächen- und Grenzflächenanalytik von Aktivmaterialien mittels hochaufgelöster analytischer Verfahren (von Post-mortem- zu in-situ- und operando-Methoden)

Teilprojekt 1

Laufzeit: 01.11.2020 bis 31.10.2023

Fördersumme: 707.496,00 €

Projektvolumen: 707.496,00 €
 

ausführende Stelle:

Justus-Liebig-Universität Gießen, FB 08 - Biologie und Chemie - Chemie - Physikalisch-Chemisches Institut
Heinrich-Buff-Ring  17
35392 Gießen

zum Internetauftritt

Zuwendungsempfänger:

Justus-Liebig-Universität Gießen

zum Internetauftritt

Fördergeber: BMBF, Referat 523

Förderkennzeichen: 03XP0329A

Projektträger: PT-J

Leistungsplansystematik:
Li-Ionen-Batterien

Förderprofil: Technologie- und Innovationsförderung

Förderart: PDIR

Beschreibung

Es liegt keine Beschreibung des Teilprojektes vor.

Laufzeit der angegebenen Teilprojekte: 01.11.2020 bis 31.10.2023
Fördersumme der angegebenen Teilprojekte: 1.472.889,00 €
Projektvolumen der angegebenen Teilprojekte: 1.472.889,00 €

Teilprojekt 1:

Förderkennzeichen: 03XP0329A

Justus-Liebig-Universität Gießen, FB 08 - Biologie und Chemie - Chemie - Physikalisch-Chemisches Institut
35392 Gießen

Teilprojekt 2:

Förderkennzeichen: 03XP0329B

Technische Universität München, Fakultät für Maschinenwesen - Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften - Lehrstuhl für Technische Elektrochemie
85748 Garching

Teilprojekt 3:

Förderkennzeichen: 03XP0329C

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, Fakultät 6 - Mathematik, Informatik und Naturwissenschaft – Gemeinschaftslabor für Elektronenmikroskopie
52074 Aachen

Fördergeber: BMBF, Referat 523

Projektträger: PT-J

Leistungsplansystematik:
Li-Ionen-Batterien

Förderprofil: Technologie- und Innovationsförderung

Förderart: PDIR

Ausführliche Beschreibung des Verbundprojektes

Herausforderungen und Ziele

Das Projektziel von AQua-PoP ist die Entwicklung von (v. a. spektroskopischen) in-situ- und operando-Methoden zur materialchemischen und elektrochemischen Charakterisierung und Analytik, um ein grundlegendes Verständnis von kommerziellen und zukünftigen Anoden- und Kathodenaktivmaterialien für Lithium-Ionen-Batterien zu erlangen.

Quelle: https://www.mse.tum.de/battery/projekte-und-ausgruendungen/ (jüngster Zugriff: 15.03.2021)


Kurzkategorisierung

Energiespeichertypen

Metall-Ionen-Batterien

Anwendungsfelder

Undefiniert

Förderempfänger

Forschungs- und Entwicklungseinrichtung

schwarze Schlagworte: charakterisieren das Teilprojekt
graue und schwarze Schlagworte: charakterisieren das komplette Verbundprojekt


Schlagworte zum Teilprojekt

Energiespeichertyp

Metall-Ionen-Batterien Lithium-Ionen-Batterien

Forschungsgegenstand

Zelle Elektroden Anode Aktivmaterial

Zelle Elektroden Kathode Aktivmaterial

Forschungsbereiche

Analytik und Charakterisierung Modellentwicklung

Analytik und Charakterisierung Methode Methodenentwicklung

Analytik und Charakterisierung Methode physikalisch Spektroskopie

Analytik und Charakterisierung Methode Post-mortem-Analyse

Analytik und Charakterisierung Material-, Bauteil und Systemcharakterisierung

Analytik und Charakterisierung untersuchte Eigenschaft Oberflächen

Analytik und Charakterisierung untersuchte Eigenschaft Grenzflächen

Förderempfänger

Forschungs- und Entwicklungseinrichtung Universität

Teilprojektleiter

Frau Dr. Anja Henß
Justus-Liebig-Universität Gießen
FB 08 - Biologie und Chemie - Chemie - Physikalisch-Chemisches Institut
Heinrich-Buff-Ring  17
35392 Gießen
zum Internetauftritt

Telefon: +49 641 99-434515
Kontaktformular


Verbundprojektleiter

keine Angabe


Pressekontakt für Verbundprojekt

kein Pressekontakt