AlSiBat

Metall-Luft Systeme, insbesondere Aluminium- und Silicium-Luft-Batterien

Laufzeit der angegebenen Teilprojekte: 01.09.2014 bis 31.08.2017
Fördersumme der angegebenen Teilprojekte: 2.633.796,00 €
Projektvolumen der angegebenen Teilprojekte: keine Angabe

 

Teilprojekt 1

Elektrochemie der Anodenmaterialien

Förderkennzeichen: 03SF0486A

Energie-Forschungszentrum Niedersachsen
38640 Goslar
zum Internetauftritt

Teilprojekt 2

Katalysatoren und Gasdiffusionselektroden für die Luft-Elektrode von Metall-Luft-Batterien

Förderkennzeichen: 03SF0486B

Dechema Forschungsinstitut SdbR
60486 Frankfurt a. M.
zum Internetauftritt

Teilprojekt 3

In-situ-Charakterisierung und Synthese der Elektroden

Förderkennzeichen: 03SF0486C

Forschungszentrum Jülich GmbH - Institut für Energie- und Klimaforschung - Grundlagen der Elektrochemie (IEK-9)
52425 Jülich
zum Internetauftritt

Teilprojekt 4

Förderkennzeichen: 03SF0486D

Technische Universität Berlin, Fakultät IV - Elektrotechnik und Informatik - Institut für Hochfrequenz- und Halbleiter-Systemtechnologien - Forschungsschwerpunkt Technologien der Mikroperipherik
13355 Berlin
zum Internetauftritt

Teilprojekt 5

Ionische Flüssigkeiten 

Förderkennzeichen: 03SF0486E

Ionic Liquids Technologies GmbH
74076 Heilbronn
zum Internetauftritt

Fördergeber: BMBF, Referat 722

Projektträger: PT-J

Leistungsplansystematik:
EB6010 Grundlagenforschung Energie

Förderprofil:
Technologie- und Innovationsförderung

Förderart:
PDIR

Ausführliche Beschreibung des Verbundprojektes

Herausforderungen und Ziele

Das Verbundprojekt AlSiBat will versuchen, wieder aufladbare Metall-Luft-Batterien zu entwicklen, die auf häufig vorkommenden Rohstoffen basieren. Anstatt des seltenen Lithiums, welches zudem für die großtechnische Produktion von Energiespeichern Trockenraumbedingungen erfordert, wählen die Projektpartner Aluminium und Silicium, als Elektrolyte werden ionische Flüssigkeiten und deren Mischungen mit Wasser und organischen Lösemitteln getestet. Damit wollen sie zu einer schnelleren EInführung von kostengünstigen und sicheren Batterien beitragen. Es gilt zudem die Effizienz dieser Batterietypen zu steigern, langfristig Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit der Materialien sowie sicherheitsrelevante Fragestellungen zu untersuchen.

Quellen:
http://www.fona.de/mediathek/pdf/projekte/materialforschung/VS_alsibat_bf.pdf (jüngster Zugriff: 01.04.2016),
http://dechema-dfi.de/AlSiBat.html (jüngster Zugriff: 12.04.2017),
http://www.fz-juelich.de/iek/iek-9/DE/Projekte/Projektbeschreibung/AlSiBAT.html?nn=1455940 (jüngster Zugriff: 12.04.2017)


Kurzkategorisierung

Energiespeichertypen

Metall-Luft

Anwendungsfelder

stationär

Förderempfänger

Forschungs- und Entwicklungseinrichtung, Industrie


Schlagworte der Teilprojekte des Verbundprojekts

Teilprojekt 1

Energiespeichertyp

Metall-Luft Aluminium-Luft

Metall-Luft Silicium-Luft

Anwendungsfelder

stationär

Förderempfänger

Forschungs- und Entwicklungseinrichtung Universität

Teilprojekt 2

Energiespeichertyp

Metall-Luft Aluminium-Luft

Metall-Luft Silicium-Luft

Anwendungsfelder

stationär

Förderempfänger

Forschungs- und Entwicklungseinrichtung außeruniversitäre Einrichtung

Teilprojekt 3

Energiespeichertyp

Metall-Luft Aluminium-Luft

Metall-Luft Silicium-Luft

Anwendungsfelder

stationär

Förderempfänger

Forschungs- und Entwicklungseinrichtung außeruniversitäre Einrichtung

Teilprojekt 4

Energiespeichertyp

Metall-Luft Aluminium-Luft

Metall-Luft Silicium-Luft

Anwendungsfelder

stationär

Förderempfänger

Forschungs- und Entwicklungseinrichtung Universität

Teilprojekt 5

Energiespeichertyp

Metall-Luft Aluminium-Luft

Metall-Luft Silicium-Luft

Anwendungsfelder

stationär

Förderempfänger

Industrie chemische Industrie

Verbundprojektleiter

Herr Prof. Dr. Frank Endres
Technische Universität Clausthal
Institut für Elektrochemie
Arnold-Sommerfeld-Str. 6
38678 Clausthal-Zellerfeld

Telefon: +49 5323 72-3141
Kontaktformular


Pressekontakt

kein Pressekontakt